TICKETVORBESTELLUNG

Legende:
OmU/OmdU = Original mit deutschen Untertiteln
OmeU = Orignal mit englischen Untertiteln
Tickets kaufen und reservieren

Einfach Spielzeit anklicken, Plätze auswählen und bequem online bezahlen.

Ticket-Support

Ticket-Support: Hast Du Fragen oder Probleme bezüglich dem Kauf / der Reservierung von Tickets?

AKTUELLES PROGRAMM

Das Programm der aktuellen Kinowoche

NEWSLETTER

Jede Woche unser neues Programm per Email erhalten.

Tickets kaufen und reservieren

Einfach Spielzeit anklicken, Plätze auswählen und bequem online bezahlen.

AKTUELLES PROGRAMM

Das Programm der aktuellen Kinowoche

Ticket-Support

Ticket-Support: Hast Du Fragen oder Probleme bezüglich dem Kauf / der Reservierung von Tickets?

NEWSLETTER

Jede Woche unser neues Programm per Email erhalten.

DEMNÄCHST IM PROGRAMM

SCHWESTERLEIN

DAUER
101

FSK
12

GENRE
Drama

TITEL
SCHWESTERLEIN

ORIGINALER TITEL
SCHWESTERLEIN

PRODUKTION
Schweiz

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
Weltkino Filmverleih GmbH

REGIE
Stéphanie Chuat, Véronique Reymond

DARSTELLER
Nina Hoss, Lars Eidinger, Marthe Keller, Jens Albinus, Thomas Ostermeier

Lisa, einst brillante Theaterautorin, schreibt nicht mehr. Sie lebt mit ihrer Familie in der Schweiz, doch ihr Herz ist in Berlin geblieben – bei ihrem Zwillingsbruder Sven, dem berühmten Bühnendarsteller.

Seit dieser an einer aggressiven Leukämie erkrankt ist, sind die Geschwister noch enger verbunden. Lisa weigert sich, den Schicksalsschlag hinzunehmen und setzt alle Hebel in Bewegung, um Sven wieder auf die Bühne zu bringen. Er ist ihr Seelenverwandter, für den sie alles andere vernachlässigt. Selbst als ihre Ehe in Schieflage gerät, hat sie nur Augen für ihren Bruder, in dem sich ihre tiefsten Sehnsüchte spiegeln: Er weckt in ihr das Verlangen, wieder kreativ zu sein, sich lebendig zu fühlen.

THE BOOKSELLERS (OmU)

DAUER
99

FSK

GENRE
Dokumentation

TITEL
THE BOOKSELLERS

ORIGINALER TITEL
THE BOOKSELLERS

PRODUKTION
USA

ERSCHEINUNGSDATUM
29.10.2020

VERLEIH
mindjazz pictures

REGIE
D.W. Young

DARSTELLER

THE BOOKSELLERS ist ein lebendiger Blick hinter die Kulissen der New Yorker Welt der seltenen Bücher und jener faszinierenden Menschen, die sie bewohnen. Der Dokumentarfilm ist eine liebevolle Hommage an die Buchkultur und eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Zukunft des Buches.

Der Film unternimmt eine Reise in eine kleine, faszinierende Welt voller träumender, exzentrischer, intellektueller und besessener Bibliophilen, die niemals aufgeben bei der unerbittlichen Suche nach dem nächsten großen Fund. Dabei zeigen sich Buchhändlerinnen und -händler als Gelehrte, Detektiv:innen und Geschäftsleute in einem, und ihre Persönlichkeiten und ihr Wissen sind so divers wie die Bücher, mit denen sie arbeiten. Sie spielen eine unterschätzte, aber essenzielle Rolle bei der Aufgabe des Bewahrens von kulturellem Wissen und menschlicher Geschichte. Doch trotz aller Leidenschaft sieht der Buchmarkt sich zeitgleich mit einem stetigen Rückgang kleiner Buchhandlungen konfrontiert. Welchen Einfluss haben neue Technologien auf den Buchmarkt? Wie wichtig sind Bücher als haptische Objekte? Die andauernde Relevanz des Buches wird aber nicht nur von enthusiastischen Büchersammler:innen verteidigt, sondern auch von einer wachsenden Community aus jungen Lesenden und Menschen, deren Liebe zum Buch ungebrochen ist. THE BOOKSELLERS lässt uns diese Liebe spüren – als Plädoyer für die Seiten, die die Welt bedeuten.

FLUTEN

DAUER
100

FSK
16

GENRE
Drama

TITEL
FLUTEN

ORIGINALER TITEL
FLUTEN

PRODUKTION
Deutschland

ERSCHEINUNGSJAHR
2019

VERLEIH

REGIE
Georg Pelzer

DARSTELLER
Fabian Kloiber, Alissa, Borchert, Tobias, Schormann, Tamara Theisen, Gregor Müller

Als Jonas seinen Job in einem Hamburger Start-up verliert, schafft er es nicht, seiner Freundin Katharina davon zu erzählen, denn kurz vor ihrem ersten Staatsexamen in Jura liegen bei ihr die Nerven blank.

Jeden Morgen verlässt er daraufhin die gemeinsame Wohnung und treibt auf seinen täglichen U-Bahn-Fahrten ziellos durch die Großstadt. Nach einer Zufallsbegegnung mit seinem ehemaligen Chef Marc, beginnt Jonas, den charismatischen Jung-Manager zu beobachten. Aus Neugier wird allmählich Obsession, kleinere und größere Alltagslügen werden mehr und mehr zu einer Art Überlebensstrategie für Jonas. Zunehmend wundert sich auch Katharina über sein merkwürdiges Verhalten, allmählich entgleitet Jonas die Kontrolle über die Ereignisse.

Fluten thematisiert die Ohnmacht des Einzelnen angesichts eines wachsenden Konkurrenz- und Erfolgsdrucks. Die Angst, im vermeintlichen Wettbewerb des Lebens zu versagen, setzt eine Spirale von Fehlentscheidungen in Gang, aus der es kein Zurück zu geben scheint. Das Debüt von Georg Pelzer entstand auf Basis einer 20-seitigen Handlungsbeschreibung, Szenenverlauf und Dialoge wurden vor Ort mit den Schauspielern improvisiert.

DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT (auch als OmU-Fassung | FARSI)

DAUER
150

FSK

GENRE
Drama

TITEL
DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT

ORIGINALER TITEL
SHEYTAN VOJUD NADARAD

PRODUKTION
Deutschland, Iran, Tschechische Republik

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
Grandfilm Verleih und Produktion

REGIE
Mohammad Rasoulof

DARSTELLER
Ehsan Mirhosseini, Kaveh Ahangar, Mohammad Valizadegan, Mahtab Servati, Baran Rasoulof, Mohammad Seddighimehr

DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT erzählt vier Geschichten über Menschen, deren Leben vor existenziellen Herausforderungen stehen. Sie werfen die Fragen auf, wie integer ein Mensch in einem absoluten Regime bleiben, welche moralische Schuld er ertragen kann, ohne zu zerbrechen, und zu welchem Preis es gelingt, die individuelle Freiheit zu bewahren.

Heshmat ist ein vorbildlicher Ehemann und Vater, jeden Morgen bricht er sehr früh zur Arbeit auf. Wohin fährt er? Pouya kann sich nicht vorstellen, einen anderen Menschen zu töten, trotzdem bekommt er den Befehl. Kann es einen Ausweg für ihn geben?

Javad besucht seine Freundin Nana um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch dieser Tag hält für beide noch eine andere Überraschung bereit. Bahram ist Arzt, darf aber nicht praktizieren. Als ihn seine Nichte Darya aus Deutschland besucht, beschließt er, ihr den Grund für sein Außenseiterdasein zu offenbaren.

DAS HAUS DER GUTEN GEISTER

DAUER
103

FSK
0

GENRE
Dokumentation

TITEL
DAS HAUS DER GUTEN GEISTER

ORIGINALER TITEL
DAS HAUS DER GUTEN GEISTER

PRODUKTION
Deutschland

ERSCHEINUNGSJAHR
2019

VERLEIH
mindjazz pictures

REGIE
Marcus Richardt, Lillian Rosa

DARSTELLER

Der Dokumentarfilm „Das Haus der guten Geister“ spürt dem besonderen Geist und Ethos an der Oper Stuttgart nach, der das Haus zu außergewöhnlichen Erfolgen und internationaler Anerkennung geführt hat.

2016 erhielt die Oper Stuttgart zum siebten Mal die von internationalen Kritikern vergebene Auszeichnung „Opernhaus des Jahres“, so häufig wie kein anderes Opernhaus auf der ganzen Welt. Dieser Erfolg ist umso überraschender, da das Haus unter der Intendanz von Jossi Wieler von einer in der Opernwelt wohl einzigartigen Arbeitsweise geprägt ist: Musiktheater als integratives Gemeinschaftswerk, das transparent und im offenen Dialog auf Augenhöhe zwischen Machern, unterschiedlichen Gewerken im Haus und dem Publikum entsteht.

TONSÜCHTIG -

DIE WIENER SYMPHONIKER ZWISCHEN RAUSCH UND ROUTINE

DAUER
90

FSK

GENRE
Dokumentation

TITEL
DIE WIENER SYMPHONIKER ZWISCHEN RAUSCH UND ROUTINE

ORIGINALER TITEL
WIRED FOR MUSIC – INSIDE THE WIENER SYMPHONIKER

PRODUKTION
Österreich

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
Rise And Shine Cinema

REGIE
Iva Švarcová, Malte Ludin

DARSTELLER

In TONSÜCHTIG erleben wir, wie sich die Hüter des weltberühmten „Wiener Klangs“ zum ersten Mal auf der „Freudschen Couch“ ausbreiten. Eine seltene Innenaufnahme eines der bedeutendsten Orchester der Welt.

Wir tauchen ein in eine Welt der gnadenlosen Disziplin, die nach ständiger Höchstleistung verlangt und keinen Fehler verzeiht. Dies hinterlässt auch Spuren im Privatleben. So erleben wir eine familiäre Situation, in der die Ehefrau ihrem Mann die entscheidende Frage stellt, mit wem er wirklich verheiratet ist: Mit ihr oder seinem Instrument? Zum ersten Mal begegnen wir den Gesichtern der Wiener Symphoniker, wo man sonst nur ein Orchester sieht. In erstaunlicher Art und Weise gelingt es den Regisseuren, Grenzen zu überschreiten und in die intimen Sphären der Protagonisten zu dringen. Wir tauchen ein in den Kosmos des Orchesters und erfreuen uns an wundervollen Auszügen aus den Werken von Strauß, Beethoven, Tschaikowski, Weber, Dvořák, Haydn, Bach, Brahms und Mozart.

WOMAN

DAUER
108

FSK

GENRE
Dokumentation

TITEL
WOMAN

ORIGINALER TITEL
WOMAN

PRODUKTION
Frankreich

ERSCHEINUNGSJAHR
2019

VERLEIH
mindjazz pictures

REGIE
Yann Arthus-Bertrand, Anastasia Mikova

DARSTELLER

Das weltweite Projekt WOMAN verleiht zweitausend Frauen aus fünfzig Ländern eine Stimme. Das Ergebnis ist ein intimes Porträt derjenigen, die die Hälfte der Menschheit ausmachen. All die Ungerechtigkeiten, denen Frauen auf der ganzen Welt ausgesetzt sind, werden ans Licht gebracht.

Was WOMAN aber am meisten unterstreicht, ist die ungemeine Stärke der Frauen. Diese Stärke und ihre Fähigkeit, die Welt trotz aller Hindernisse und Ungerechtigkeiten zum Besseren zu verändern, berührt, inspiriert und macht Mut. In dieser neuen Ära, in der Frauenstimmen immer lauter werden, ist das Ziel des Films, nicht nur Rechte zu fordern oder sich auf die Probleme zu konzentrieren, sondern den Stimmen der Frauen endlich Gehör zu schenken, Lösungen zu finden und dafür zu sorgen, dass Frauen nie wieder als „schwächeres Geschlecht“ gesehen werden. In WOMAN erzählen Frauen ihre rührenden, bemerkenswerten und anregenden Geschichten, sprechen von Mutterschaft, Bildung, Sexualität, Ehe oder finanzieller Unabhängigkeit, und über tabuisierte Themen wie Menstruation und häuslicher Gewalt. Hunderte Geschichten kommen so zusammen, von Staatschefinnen und Bäuerinnen, von Schönheitsköniginnen und Busfahrerinnen, Geschichten von Frauen aus den abgeschiedensten Regionen der Welt und aus den modernsten Metropolen. WOMAN ist es so gelungen, ein umfassendes Bild davon zu zeichnen, was es in der heutigen Welt bedeutet, eine Frau zu sein. So hat man Frauen noch nie gehört.

DIE WAND DER SCHATTEN

DAUER
94

FSK

GENRE
Dokumentation

TITEL
DIE WAND DER SCHATTEN

ORIGINALER TITEL
DIE WAND DER SCHATTEN

PRODUKTION
Polen, Deutschland, Schweiz

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
Rise And Shine Cinema

REGIE
Eliza Kubarska

DARSTELLER

Eine Sherpa-Familie steht am Scheideweg: Brechen sie das Tabu und besteigen sie den Heiligsten aller Berge, um Geld für die Ausbildung ihres Sohnes zu verdienen?

Ihr Auftrag: Eine europäische Expedition zur Ostwand des Kumbhakarna-Berges zu begleiten, einer Wand, die noch nie zuvor bestiegen wurde. Die „Wand der Schatten“ erzählt die Geschichte einer Begegnung zwischen einem Sherpa und einem erfahrenen westlichen Bergsteiger am Fuße des heiligen Berges. Werden sie sich dem Zorn der Berggötter stellen?

FREISTAAT MITTELPUNKT

DAUER
80

FSK
12

GENRE
Dokumentation

TITEL
FREISTAAT MITTELPUNKT

ORIGINALER TITEL
FREISTAAT MITTELPUNKT

PRODUKTION
Deutschland

ERSCHEINUNGSJAHR
2019

VERLEIH
Kai Ehlers Film

REGIE
Kai Ehlers

DARSTELLER

REISTAAT MITTELPUNKT berichtet von einem Kapitel der nationalsozialistischen Diktatur, Eugenik, von dem mangels Lobby und Eloquenz wenig aus der Perspektive der Betroffenen an die Öffentlichkeit gelangt ist.

Aber Ernst Otto Karl Grassmé hat bezeugt, was ihm widerfahren ist und was er sich für sein Leben gewünscht hat. In zahlreichen Briefen an ein Teenager-Mädchen aus der Nachbarschaft, in der er vielleicht das Kind gesehen hat, das ihm durch Zwangssterilisation verweigert wurde, erzählt er. Davon, was ihm angetan wurde, auch noch im Nachkriegsdeutschland, das ihm Wiedergutmachung verweigert hat. Aber auch davon, manchmal sogar humorvoll, wie er für ein Leben in Würde gekämpft hat. Im Wald, abseits von der Gesellschaft, die sie ihm zu nehmen versucht hat.

Der Film gewährt eine einmalige subjektive Perspektive auf die grausame Praxis der Eugenik und ihre langanhaltende Wirkung. Er stellt die Frage, was das eigentlich ist: ein souveränes Leben.

WAS GESCHAH MIT BUS 670?

DAUER
99

FSK

GENRE
Drama

TITEL
WAS GESCHAH MIT BUS 670?

ORIGINALER TITEL
SIN SEÑAS PARTICULARES

PRODUKTION
Mexiko, Spanien

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
MFA + Filmdistribution e.K.

REGIE
Fernanda Valadez

DARSTELLER
Mercedes Hernández, David Illescas, Juan Jesús Varela

Zentral-Mexiko: Zusammen mit einem Freund begibt sich der Teenager Jesús mit dem Bus 670 in Richtung der US-amerikanischen Grenze, durch deren riskante Überquerung sich viele Mexikaner ein besseres Leben versprechen.

Als mehrere Monate später die Leiche des Freundes auftaucht und auch von Jesús jegliches Lebenszeichen fehlt, ist seine Mutter trotz aller Warnungen nicht bereit, die Hoffnung aufzugeben und macht sich auf die Suche nach ihrem Sohn. Ihre Reise führt in die Todeszone Nord-Mexikos, einem der gefährlichsten Orte der Welt. Im Niemandsland begegnet sie Vielen, die ihr Schicksal teilen, denn was mit Jesús passiert ist, ist lange kein Einzelfall. Schritt für Schritt kommt sie der Wahrheit näher.

EIN NASSER HUND

DAUER
103

FSK

GENRE
Drama

TITEL
EIN NASSER HUND

ORIGINALER TITEL
EIN NASSER HUND

PRODUKTION
Deutschland

ERSCHEINUNGSJAHR
2020

VERLEIH
Warner Bros. Pictures Germany

REGIE
Damir Lukacevic

DARSTELLER
Doguhan Kabadayi, Mohammad Eliraqui, Derya Dilber, Christoph Letkowski, Dorka Gryllus

Der 16-jährige Iraner Soheil zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma aus der Parallelklasse.

Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist kein Muslim, sondern Jude.  Als er sich outet, stößt er auf Ablehnung, die Situation droht zu eskalieren. Inspiriert vom Roman EIN NASSER HUND IST BESSER ALS EIN TROCKENER JUDE von Arye Sharuz Shalicar wird das beeindruckende Kinodebüt von Damir Lukacevic buchstäblich von Minute zu Minute spannender und behält bei aller Dramatik seine leichte, lockere Erzählweise.